PAGE-Office: Deutsche wandern gerne aus

Das Deutsche gerne auswandern, ist nicht etwa ein seit Kurzem bewegender Trend, sondern vielmehr ein Prozess, der sich schon seit vielen Jahren hält, weiß PAGE-Office. Dass die deutschen Fernsehsender mit ihren manchmal zu fiktiven Serien auf diese neue Bewegung aufgesprungen sind, wundert nicht. Doch abseits der manchmal märchenhaften Stimmung in Serie, die bis ins kleinste in einem Drehbuch ausgearbeitet wurden, ist das Auswandern nicht immer so harmonisch. Alleine im letzten Jahr verließen knapp 165.000 Deutsche das Land. Die Gründe sind beim Auswandern, so weiß PAGE-Office sehr vielfältig und individuell. Ganz oben auf der Liste stehen aber Erfolg und mehr Geld. Ein neuer Job, in einem besseren Umfeld, der zu mehr Geld und zu einer besseren Lebensqualität führt, ist das vorrangigste für viele Deutsche beim Auswandern.

PAGE-Office- Schweiz galt als beliebt

Die Schweiz galt dabei als besonders beliebtes Ziel. Immerhin ist das Nachbarland nur einen Sprung entfernt. Saubere Luft, saubere Umgebung und ein idyllisches Alpenpanorama mit guter Bezahlung lockten. Dennoch konnten bereits vor 10 Jahren erste Differenzen zwischen Deutschen und Schweizer spürbar werden. Mittlerweile gelten Deutsche als nicht mehr ganz so beliebt. Schuld daran sind zum Teil natürlich auch unsere Parteien, vorweg eine rote Partei, die ehemals Schweizer als Indianer verunglimpfte. Eine unüberlegte Aussage eines Politikers, die heute noch zum Verdruss führt, laut zahlreichen Aussagen, die PAGE-Office immer wieder erhält. Letztes Jahr waren es fast 20.000 Deutsche, die in die Schweiz übersiedelten. Wie sich die Zahlen in den kommenden Jahren entwickeln, ist nicht bekannt. 14.000 haben sich 2013 für die USA entschieden. Ein Land, das ebenfalls beliebt ist und gute Perspektiven für eine hohe Lebensqualität und leistungsgerechte Bezahlung bietet. 10.000 wanderten nach Österreich und Polen aus. Die Gehälter für Fachkräfte (Banken, Versicherung) liegen in Polen teilweise höher als in Deutschland.

Zahlen steigen von Jahr zu Jahr
Die Zahl der Auswanderer, PAGE-Office hat die Zahlen vergleichen, steigen von Jahr zu Jahr. Dabei zieht es vor allem Westdeutsche in das ferne Land. Dennoch ist das Auswandern mit hohen Risiken verbunden, die oft in den Fernsehserien nicht erzählt werden. Alleine die Vorbereitungen, Anträge und Genehmigungen kosten in einigen Ländern schnell einige Tausend Euro, ohne dass damit die Aufenthaltsgenehmigung bereits feststeht. Ein Kriterium, das laut PAGE-Office gerne vergessen wird.

Auswandern und die Rückkehrer

Viele Auswanderer, laut PAGE-Office verrechnen sich vor allem bei den Finanzen. Das betrifft besonders Personen, die auf eine Selbstständigkeit im neuen Land zielen. Das finanzielle Budget ist meistens viel zu knapp. Am Ende kommen sie dann zurück und müssen aufgefangen werden. Fast 100.000 Personen kehren so Jahr für Jahr wieder zurück. Dabei lassen sich die unterschiedlichsten Gründe ebenfalls vorfinden und es zeigt, das Auswandern nach wie vor mit einem hohen Risiko verbunden ist, das allzu oft nur gerne unterschätzt wird. PAGE-Office: Auswandern sollte nie aus dem Gefühl heraus erfolgen, sondern stets gut geplant sein.

 

 

 

Bild: Andreas Rothenbühler  / pixelio.de