PAGE-Office – Mehr Geld in Dänemark

Dänemark ist schon lange der Geheimtipp für Deutsche Fachkräfte, wie PAGE-Office weiß. Die Arbeitsbedingungen in dem kleinen EU-Land, mit gerade einmal 5.6 Millionen Einwohner sind besonders gut. Hohe Löhne, flache Hierarchien und ein gutes Arbeitsumfeld, machen die Arbeit in Dänemark für deutsche Grenzgänger immer beliebter. Voraussetzung neben Fachkenntnissen im jeweiligen Berufsfeld ist die Sprache. Doch das sollte bei entsprechender Einteilung kein großes Hindernis sein, wie wir von PAGE-Office wissen. Mit einem regelmäßigen Zeitaufwand lässt sich die Sprache schnell erlernen. Besonders Deutsche sind für das Arbeiten in Dänemark sehr begehrt. Wer zugleich in Grenznähe wohnt, hat es besonders Vorteilshaft. So kann direkt als Grenzgänger in Dänemark gearbeitet werden. Unter dem Strich sind die Einkünfte höher, ohne aber dafür höhere Mieten und Preise in Kauf nehmen zu müssen. Also wohnen in Deutschland und Arbeiten in Dänemark.

PAGE-Office: Grenzgänger Dänemark

Grenzgänger, die in Deutschland wohnen und in Dänemark arbeiten, sind dort nur beschränkt steuerpflichtig. Der dänische Staat kann unter Umständen bestimmte Einkünfte besteuern. Grenzgänger unterliegen aber in der Regel der unbeschränkten Steuerpflicht in Deutschland. Sieht das Doppelsteuerabkommen keine andere Regelung vor, ist in Deutschland zu versteuern. Kommt eine beschränkte Steuerpflicht in Dänemark hinzu, bestehen aber diverse Freibeträge, die einberechnet werden können. Dazu zählen die unterschiedlichsten Aufwendungen wie Fahrkosten, Gewerkschaftsbeiträge und Beiträge zur Arbeitslosenversicherung (sofern diese nicht in DE abzugsfähig ist).

Erzielen Sie als Grenzgänger mindestens 75 Prozent Ihrer Einkünfte in Dänemark, können die Freibeträge in Anspruch genommen werden.- So als ob Sie in Dänemark unbeschränkt leben würden.

Gute Voraussetzungen in Dänemark

PAGE-Office sieht vor allem die guten und wirklich ordentlichen Arbeitsbedingungen als sehr verlockend. Große Hierarchien werden Sie dort kaum finden. Jeder einzelne Arbeitnehmer zählt und wird dementsprechend behandelt. Fairerweise muss natürlich erwähnt werden, dass so etwas in einem kleineren Land (1/14 der Bevölkerung von DE) durchaus leichter ist. Auch das Entgelt ist in fast allen Berufen höher als in Deutschland. Sinn macht das Arbeiten in Dänemark aber hauptsächlich für Grenzgänger, die weiter von den günstigen Mieten in Deutschland profitieren können.

Die Suche kann am einfachsten durch die Arbeitsagentur erfolgen. Laut PAGE-Office hilft die Zentrale Auslands- und Fachvermittlung der Agentur kompetent weiter. Im Info-Center Bonn wird Interessierten gerne der Ansprechpartner am Wohnort genannt (Tel. 0228-713 1313 oder zav@arbeitsagentur.de). Für viele Grenzgänger ist durch das Arbeiten in Dänemark ein Traum in Erfüllung gegangen. Dabei stand noch nicht einmal das hohe Gehalt im Vordergrund. Sondern viel mehr das bessere Arbeitsklima. Grundsätzlich werden in allen Bereichen von Medizin, Pflege, IT bis zum Handwerker in Dänemark gesucht. Gute Voraussetzungen, findet PAGE-Office.

Bild: H.D.Volz / pixelio.de