Sabbatical für die Selbstverwirklichung

Einmal so richtig abschalten, dem Alltagsstress entgehen und sich vollständig vom stressigen Job regenerieren? Das wünschen sich viele Arbeitnehmer, doch selten reichen die wenigen Wochen Urlaubsanspruch dafür aus. Also entscheiden sich immer mehr Angestellte, ein Sabbatical einzulegen, also eine drei-, sechs- oder sogar zwölfmonatige Auszeit.

Der Begriff Sabbatical leitet sich vom hebräischen Sabbat ab und stammt aus der Bibel. Bezeichnet wurde damit eine Pause zur Ehre des Herren. Heute ist das Sabbatical natürlich wesentlich moderner geworden und gewinnt als Auszeit von der Arbeit an Beliebtheit bei Arbeitnehmern – und Gebern. Während dieser Auszeit können Arbeitnehmer dann tun, was sie schon immer wollten. Viele nutzen das Sabbatical zum Reisen, um mehr Zeit mit der eigenen Familie zu verbringen oder um eigene Träume zu verwirklichen und zum Beispiel ein Buch zu schreiben.

Besteht ein Recht aufs Sabbatical?

Grundsätzlich haben Arbeitnehmer in der freien Wirtschaft keinen gesetzlichen Anspruch auf ein Sabbatical. Allerdings wird es für Unternehmen immer schwieriger, ihre hochqualifizierten Mitarbeiter und Leistungsträger im Betrieb zu halten und vor der Abwanderung zur Konkurrenz zu bewahren. Deshalb stimmen sie auch einem Sabbatical heute eher zu und lassen sich im Gespräch von den Vorzügen einer Auszeit überzeugen. Einige Unternehmen führen sogar eigeninitiativ Modelle für die Auszeit ein. Zum Beispiel gibt es Firmen, die es ermöglichen, einen Teil des Gehalts, Überstunden oder ungenutzte Urlaubstage anzulegen und auf einem Zeitwertkonto zu verzinsen. Während des Sabbaticals wird dieses Gehalt dann ausgezahlt und der Arbeitsvertrag bleibt bestehen. Doch auch in allen anderen Fällen sollte eine schriftliche Vereinbarung mit dem Chef getroffen werden, in der die Dauer des Sabbaticals und die Rückkehr ins Unternehmen festgelegt sind.

Mit mehr Energie zurück zur Arbeit

Unternehmen sind bei der Genehmigung eines Sabbaticals natürlich nicht uneigennützig. Nach der Auszeit kommen Mitarbeiter mit neuer Energie und Motivation zurück zur Arbeit – davon profitiert selbstverständlich der Arbeitgeber. Laut Studien zu diesem Thema nehmen vor allem auch Führungskräfte ein Sabbatical für sich in Anspruch. Vor allem diese Leistungsträger brauchen Zeit zum Durchatmen, um volle Energie zeigen zu können. Demnach bringt das Sabbatical nicht nur dem Arbeitnehmer eine ganze Menge, sondern ist auch für das Unternehmen zuträglich.

Immer tolles Modell für Freizeit und Beruf

Ob Reise, Familienzeit, Hausbau oder Selbstverwirklichung – in Zeiten moderner Arbeits- und Freizeitmodelle ist das Sabbatical eine tolle Option, die zwar eine genaue und gewissenhafte Planung voraussetzt, aber zur Regeneration und zum Lebensglück enorm beitragen kann.

Bildquellenangabe: twinlili / pixelio.de