Bewerbung

Bewerbung per eMail

Viele Firmen ermöglichen mittlerweile die Bewerbung per eMail. Das erscheint auf den ersten Blick einfacher, als auf dem klassischen Weg. Doch viele Bewerber scheitern an einfachen Formfehlern. Denn auch bei der Bewerbung per eMail sind bestimmte Punkte zu beachten. Fast 50 Prozent bemĂ€ngeln bei der eMail Bewerbung die LĂ€ssigkeit und die mangelnde Sorgfalt. Entweder werden zu viele Daten ĂŒbersandt, die Bewerbung per eMail umfasst eine schlechte Formatierung oder die Informationen sind einfach schlampig zusammengestellt. Damit es tatsĂ€chlich gelingt, haben wir im Folgenden einmal ein paar wichtige Punkte fĂŒr die Bewerbung per eMail zusammengestellt.

So klappt es mit der Bewerbung per eMail

Es fĂ€ngt bereits mit kleinen Punkten an. Was soll in der Betreffzeile eingesetzt werden. Einfach nur das Wort „Bewerbung“ klingt viel zu fantasielos und erweckt kaum das Interesse des Arbeitgebers. GrundsĂ€tzlich sollte bei der Bewerbung per eMail ganz klar Bezug auf die gewĂŒnschte Position genommen werden.

Email Adresse
Eine NebensĂ€chlichkeit?- weit gefehlt. Die Arbeitgeber achten auch bei der Bewerbung sehr genau auf die E-Mail-Adresse. Wer kuriose Adressen wie „Supergleil@…, Superman@ …“ nutzt wird wenig Erfolg haben. Die Adresse sollte sich immer aus Vornamen.Nachnamen zusammensetzen. Sinnvoll kann es sein, sich bei Freemail-Anbietern (Web.de, gmx.de, etc.) einfach eine passende neue Adresse anzulegen.

Vorsicht Falle:
NatĂŒrlich geben die Arbeitgeber ihre Email-Adresse auch in die Suchmaschinen ein. Taucht die Adresse dann mit komischen ZusammenhĂ€ngen auf, kann das schnell zur Ablehnung fĂŒhren.

Anschreiben bei der Bewerbung per eMail

Hierbei sollte immer die gleiche Sorgfalt wie beim klassischen Anschreiben angewandt werden. Die Onlinebewerbung muss natĂŒrlich auch eine förmliche Anrede und eine entsprechende Schlussformel besitzen. Ein Hallo darf auch bei der Bewerbung per eMail nicht erscheinen. Als nĂ€chstes liegt der Fokus auf den Anhang. GrĂ¶ĂŸer als 2 oder 3 MB sollte dieser keinesfalls sein. Sinnvoll ist es den Anhang als PDF beizufĂŒgen. In Word können Sie automatisch jedes Dokument auch als PDF erzeugen (Datei speichern unter und dann PDF als Dateityp wĂ€hlen).

Vergessen Sie bei der Bewerbung per eMail nicht, dass sich Personaler in der Regel gerade 3 – 4 Minuten Zeit zum Lesen nehmen. In diesem Zeitahmen mĂŒssen Sie ĂŒberzeugen können.

Bild: Anton Porsche (superanton.de)  / pixelio.de