Bequeme Büros, Baby mitbringen und super Kaffee

Die Arbeitswelt verändert sich. Das machen uns bereits seit einiger Zeit zahlreiche Startups vor, die eben nicht nur auf das klassische Büro und den üblichen Standard setzen. Mitarbeiter sind wesentlich mehr als reine Arbeiter, die in einem 8-Stunden Rhythmus ihre Aufgaben erledigen. Sie sind das eigentliche Kapital eines jeden Unternehmens. Mit Blick auf Startup- Unternehmen in den kreativen und technischen Bereichen lässt sich die Entwicklung gut erkennen. Dort steht nicht einfach ein Bürotisch mit Equipment und vielleicht ein oder zwei künstliche Pflanzen.- In den Büros dieser Unternehmen wird häufig eine ganze Landschaft gebildet, die ein bequemes Arbeiten mit Wohlfühlcharakter verbindet. Hunde und Babys können direkt ins Büro mitgenommen werden. Natürlich gibt es auch Snacks und ganz wichtig: Super leckeren Kaffee. Das alles entsteht natürlich nicht aus einer Laune der Startups heraus. Damit verbindet sich vor allem ein unternehmerisches Kalkül, das aufgeht. Was im ersten Moment vielleicht an ein Chaos erinnert (Bürotische verbinden sich mit Freizeitutensilien und Einrichtungen, etc.) ist am Ende eine interessante Alternative zu den klassischen Arbeitsräumen. Eine Alternative, die nicht nur Mitarbeiter glücklicher macht, sondern auch zu mehr Leistung anspornt.

Das neue Büro: Drei Dinge sind wichtig

Nicht die Höhe des Einkommens ist der Maßstab für glückliche Mitarbeiter. Es ist vielmehr die Arbeitsumgebung. Dafür braucht es nicht viel. Unternehmer, die ein wenig Kreativität dabei beweisen, können ihre Beschäftigten auf Dauer nicht nur glücklicher machen, sondern auch viel besser an das eigene Unternehmen binden. Ein Punkt der heute besonders wichtig ist. Drei Dinge sind elementar. Ein schönes und bequemes Büro, das Kind oder der Hund kann mitgebracht werden. Und ganz wichtig: Super Kaffee. Ohne letzteres geht gar nichts im Büro. Die normale Kaffeemaschine aus dem Supermarkt reicht dafür in der Regel aber nicht aus. Eine gute Alternative: Kaffeemaschine für Büro mieten und so gleichzeitig hochwertige Geräte erhalten, die dem Dauerbetrieb standhalten und aromatischen Kaffee bieten. Das lohnt sich übrigens auch für kleinere Büros, die weit weniger als 20 Mitarbeiter beschäftigen. Die Anbieter, wie zum Beispiel der Tchibo Coffee Service, der Geschäftskundenbereich von Tchibo, erstellen dazu individuelle Konzepte, die sich rechnen und am Ende natürlich auch von der Steuer absetzbar sind.

Warum ist Kaffee im Büro so wichtig

Es ist ein kleines, heißes Getränk, das die Motivation der Mitarbeiter steigen kann. Getrunken wird Kaffee praktisch immer. Richtig heiß muss er natürlich sein. Ganz interessant dabei: Die Tassen Kaffee, die im Büro geschlürft werden, können zum Flüssigkeitshaushalt zugezählt werden. Das Kaffee dem Körper Flüssigkeit entzieht ist ein längst widerlegter Mythos. Gerade im Job bietet sich die Chance, auf eine ausreichende Flüssigkeitsversorgung zu achten. Wer auf Dauer zu wenig trinkt, leidet irgendwann unter Leistungsmangel und Kopfschmerzen. Unser Gehirn besteht zu 80 Prozent aus Wasser. Kommt es zu einem Mangel wird unser Blut dickflüssig.- Das belastet am Ende sowohl den Kreislauf als auch unsere Verdauung. Im Durchschnitt sollten zwischen 4 – 6 Tassen am Tag im Büro getrunken werden. Kleine Snacks dazu fördern das Wohlgefühl und steigern am Ende in doppelter Hinsicht die Leistung. Der Flüssigkeitshaushalt wird in Gleichgewicht gebracht und die Mitarbeiter fühlen sich gut versorgt.

Die Umgebung formt den Menschen

Diesen Grundsatz haben viele moderne Startups verinnerlicht. Und in der Tat es funktioniert. Die Umgebung kann Mitarbeiter nicht nur zu mehr Arbeit anspornen, sondern auch kreative Höchstleistungen entfalten. Branchenriesen wie Facebook, Google und Microsoft machen es vor. Die Umgebung in den Büros soll die Inspiration fördern und stärken. Gemütliche Sitzecken, guter Kaffee sowie Billiarde- und Tennismöglichkeiten bewirken eines: Mehr Power. Die Beschäftigten vermischen Arbeit mit Vergnügen. Nun könnte angenommen werden, dass darunter die Arbeitszeit leidet. Doch genau das Gegenteil ist der Fall. Viele Angestellte arbeiten sogar öfters länger und erbringen deutlich mehr Leistungen für das Unternehmen. Das Gehalt wird dabei zur Zweitsache. Die Leistung ist deutlich höher als in den üblichen Büros, die mit einer klassischen Büroatmosphäre strahlen. Vielleicht sind das lohnenswerte Ansätze für die nächste Renovierung bzw. Erweiterung im Büro.
Bild: andrewarchy/Flickr.