Arbeitsplatz Bewerbung Karriere

Arbeitszeugnis im Zeichen der Zeit

In vielen Jahrzehnten haben sich die Arbeitszeugnisse immer wieder gewandelt. Welche Trends dabei heute erkennbar sind und was besonders wichtig ist, haben wir einmal nachfolgend zusammengefasst. In der heute modernen Welt, lassen sich selbst in grĂ¶ĂŸeren Unternehmen kaum noch komplexe Hierarchien erkennen. Das schlĂ€gt sich auch im Arbeitszeugnis nieder. Im Gegensatz zu frĂŒher, werden die einzelnen ZustĂ€ndigkeiten daher viel umfassender vermerkt. Gleichzeitig dient eine Arbeitszeugnis Analyse dazu, um erfahren zu können, wie sehr der ehemalige Arbeitnehmer zum Unternehmenserfolg beigetragen hat. Immer öfters enthalten daher die Zeugnisse auch weitere Einstellungsargumente.

Was hĂ€ufig vergessen wird, Arbeitnehmer haben durchaus die Möglichkeit, auch direkt Einfluss auf das Arbeitszeugnis zu nehmen. Hierbei spielen vor allem die neuen Trends eine große Rolle.

Neue Trends beim Arbeitszeugnis

FrĂŒher waren lĂ€ngere AusfĂŒhrungen fast immer unbekannt, doch heute fĂ€llt der Aufgabenblock im Arbeitszeugnis immer aussagekrĂ€ftiger aus. Was vor 10 Jahren nur knapp und kurz angeschnitten oder hĂ€ufig sogar nur mittels eines Stichworts benannt wurde, wird heute großzĂŒgig aufgefĂŒhrt. Dabei wird im Arbeitszeugnis neben dem Stichwort der Umfang der TĂ€tigkeit nĂ€her beschrieben. Sinnvoll ist es hierbei, wenn Arbeitnehmer auf weitere Formulierungen drĂ€ngen, die Einfluss auf die wirtschaftliche Rolle gegenĂŒber dem Unternehmen Bezug nehmen.

Beispielformulierungen

  • Er konnte praktikable und gleichermaßen wirtschaftliche Lösungen finden.
  • 
 fĂŒhrte zu einer Steigerung bei den AuftragsgrĂ¶ĂŸen
  • 
 konnte maßgeblich zum Unternehmenserfolg beitragen.

Besondere Erfolge im Arbeitszeugnis auffĂŒhren

Sinnvoll ist es ebenso auch besondere Erfolge direkt im Arbeitszeugnis auffĂŒhren zu lassen. Hier reicht meistens ein wenig Beharrlichkeit, um weitere Formulierungen dazu einbauen zu lassen. Diese können ebenfalls auch direkten Bezug auf die Kundenkontakte nehmen, wenn diese zur alltĂ€glichen Arbeit dazugehörten.

Zu den besonderen Erfolgen gehören aber unter UmstĂ€nden auch die persönlichen StĂ€rken und Kenntnisse. VerfĂŒgt ein Arbeitnehmer ĂŒber exzellente Sprachkenntnisse, sollte das im Arbeitszeugnis ebenso auftauchen. Gerade in unser heutigen Zeit, in denen globale MĂ€rkte wichtiger denn je sind, sollte genau das nicht fehlen.

Projekte an den Sie als Arbeitnehmer beteiligt waren, können ebenfalls in das Arbeitszeugnis eingefĂŒgt werden. Diese sind hĂ€ufig dann hilfreich, wenn Sie in Zukunft auch FĂŒhrungsaufgaben ĂŒbernehmen wollen.

Andere Punkte im Arbeitszeugnis

Unser Wirtschaftsleben ist permanent von VerĂ€nderungen, Innovationen und neuen Ideen geprĂ€gt. Dabei lassen sich ebenfalls interessante Ansatzpunkte fĂŒr das Arbeitszeugnis finden. Erweisen sich Arbeitnehmer als kreativ und können im Unternehmen neue AnsĂ€tze zur InnovationsfĂ€higkeit setzen, sollte das unbedingt im Arbeitszeugnis ErwĂ€hnung finden.

Fazit fĂŒr Arbeitnehmer
Arbeitnehmer sollten immer darauf drĂ€ngen, eigene Ideen und VorschlĂ€ge fĂŒr das Arbeitszeugnis einbringen zu können. Das bezieht sich sowohl auf das Schlusszeugnis, als auch die Zwischenbewertungen. Umso deutlicher und prĂ€gnante die Punkte im Arbeitszeugnis auftauchen, desto hilfreicher ist das fĂŒr den neuen Arbeitgeber und gleichfalls auch fĂŒr Ihre Karriere.

[Bild: Helene Souza  / pixelio.de]